Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Hope for all


Hope for all

Eine Veränderung unserer westlichen Ernährung ist mehr als dringend notwendig! Übergewicht, Krebserkrankungen und Herz-Kreislauf-Beschwerden sind in unserer Gesellschaft schon beinahe alltäglich. Immer mehr Menschen leben auf der Erde und immer mehr Menschen essen Fleisch und andere tierische Produkte, was zu Massentierhaltung führt, die wiederum unserer Umwelt schadet. Und trotz industrialisierter Nahrungsmittelerzeugung sterben weltweit unzählige Menschen an Hunger. Regisseurin Nina Messinger macht auf die verheerenden Auswirkungen aufmerksam und versucht, Lösungsansätze für die Missstände zu finden.

Genre: Dokumentation
Produktionsland: Österreich
Produktionsjahr: 2016
Filmlänge: 105 Minuten
Bundesstart:

Filmtrailer

Filmemacherin Nina Messinger beleuchtet in ihrer Dokumentation die verheerenden Folgen der westlichen Ernährungsgewohnheiten.